Morgen höre ich auf zu rauchen. Morgen fange ich an, für die anstehende Prüfung zu lernen. Morgen werde ich weniger Alkohol trinken. Morgen esse ich gesünder. Wir alle kennen diesen Gedanken. Das ist menschlich. Aber es ist auch schwach, denn es ist nur eine Ausrede, die Euer innerer Schweinehund erfindet. Bei uns im Team hat sich folgender Spruch verselbstständig: „Ich bereue dieses Training!“ Niemand hat das jemals nach einem schweißtreibenden Training oder einer Laufeinheit von sich gegeben. Natürlich fehlt manchmal der Antrieb oder die Lust, aber wenn ihr Euch überwindet und verschwitzt unter die Dusche steigt, ist von der Faulheit nichts mehr übrig und seid ihr seid glücklich, befreit und erschöpft.

Probiert es aus. Besonders an diesen Tagen solltet ihr Euch überwinden. Wenn ihr diesen Grundsatz beherzigt und immer wenn die Faulheit zu siegen droht, an ihn denkt, dann könnt ihr den inneren Schweinehund überwinden und ihr erreicht Eure Ziele. Versprochen!

#schnellfit ist heute, jeden Tag!

Jeder Tag ist ein guter Tag, um den Resetknopf zu drücken und einfach neu zu starten. Viel zu häufig verheddern wir uns in einem ungesunden und emotional anstrengenden Lebensrhythmus. Es ist nicht leicht alte Muster aufzubrechen und Sport ist auch nicht das Allheilmittel für ein besseres Leben. Aber Sport kann kleine Wunder bewirken, Selbstvertrauen wecken und ein Anfang sein. Tu es! Los. Jetzt.

Du bist der Trainer
Vergesst das nicht! Wir können Euch nur den Plan liefern und Euch ermutigen, Fitness ernst zu nehmen, Wissen vermitteln und immer wieder motivierend auf Euch einwirken. Disziplin zu beweisen ist Eure Aufgabe. Holt Euch die Kraft der Disziplin. Das ist kein Spruch von Christopher – es ist die Wahrheit.

Diese Blogeinträge könnten dir auch gefallen
Fitnessstudio oder Hometraining?Die Lüge hinter: zur Strandfigur in 8 Wochen!

Hinterlasse eine Antwort:

(optional)

Noch keine Kommentare.