Hallo Fitties,

ob ihr es glaubt oder nicht: ich esse für mein Leben gern! Aber, wie der Titel schon sagt: „Essen macht dick!“ Damit möchte ich dich allerdings nicht dazu bringen, die Nahrungsaufnahme zu unterlassen. Hungern ist überhaupt keine gute Idee. Und das aus zwei Gründen. 1. weil du dann noch viel eher zu einem Schokoriegel greifst, um die Energiereserven wieder zu füllen und 2. weil eine strikte Diät eben immer zeitlich begrenzt ist. Und wenn du dann wieder zu deinen antrainierten Essgewohnheiten zurückgehst, wirst du die weggehungerten Kilos ganz schnell wieder zulegen. Das nennt man dann den Jojo-Effekt.

Die Idee hinter #schnellfit ist eine sportgerechte Ernährung zu etablieren, die in dein Leben passt. Nichts ist verboten und alles ist erlaubt. Cola macht dick. Schokolade macht dick. Kohlenhydrate sind der Feind und Zucker ist ein Arschloch. Das ist alles Blödsinn. Ein Faktor allein ist dafür zuständig, ob du Gewicht zulegst oder verlierst: deine Energiebilanz. Energie rein gegen Energie raus. Und in stark zuckerhaltigen Lebensmitteln stecken eben mehr Kalorien, als z. B. in einer Karotte. Ich will an dieser Stelle nicht mit Fachbegriffen um mich werfen. Wenn du mehr über die Hintergründe wissen möchtest, findest du sie hier. Klick.

Schärfe dein Bewusstsein

Mach dir bewusst, wann du zu Süßem greifst. Überprüfe deine Trinkgewohnheiten. Wasser sollte klar die Hauptrolle bei deiner Flüssigkeitsaufnahme spielen. Rechne einfach mal das Verhältnis aus. Du kannst auch mal eine Woche beispielhaft deine komplette Nahrungsaufnahme protokollieren. Das kann helfen, versteckte Energiebomben zu entlarven.

Das Bewusstsein ist der erste Schritt zum Erfolg. Und dann ist auch mal Schokolade erlaubt und überhaupt kein Problem. Aber eins muss dir klar sein: ein Liter Cola zusammen mit einer Tafel Schokolade abends auf der Couch hinterlassen ihre Spuren. Solche Eskapaden werfen dich um Wochen zurück. Ich bin selbst ein großer Schokoladenfan und kann nur schwer verzichten. Aber ich tanke Kraft aus meiner Disziplin und wenn ich mir mal eine Eskapade ganz bewusst gönne, kann ich sie auch richtig genießen.

Essen ist lebenswichtig

Deine Ernährung ist der Schlüssel zum Erfolg. Sport ist nur ein Instrument, um die Energiebilanz positiv zu beeinflussen. Bewegung ist wichtig und macht Spaß, aber durch eine ungünstige Ernährung kannst du dir all die Mühe zunichte machen. Schärfe dein Bewusstsein für Lebensmittel und finde deinen eigenen Weg.

Viel Erfolg,
dein Chris.

Diese Blogeinträge könnten dir auch gefallen
Fitnessstudio oder Hometraining?Die Lüge hinter: zur Strandfigur in 8 Wochen!

Hinterlasse eine Antwort:

(optional)

Noch keine Kommentare.